Unsere Veranstaltungen

Die Shortlist

Auch in diesem Jahr präsentieren Uslar & Rai in Kooperation mit dem Palais Populaire die Shortlist des Deutschen Buchpreises. Unser Stargast für die Lesepassagen ist diesmal Jördis Triebel! Karten für die Veranstaltung müssen beim Palais Populaire erworben werden. Es freuen sich außerordentlich: Katharina von Uslar & Edgar Rai…
mehr erfahren

Caroline Peters und Edgar Rai lesen aus ASCONA

Da die Lesung am Dienstag, den 28.9., sofort ausverkauft war, gibt es eine Zusatzveranstaltung am 27.9.: Caroline Peters und Edgar Rai lesen aus ASCONA. Für die Veranstaltung am Montag gibt es noch eine handvoll Restkarten.  …
mehr erfahren

Franziska Heinisch moderiert von Mathias Greffrath

Liebe Kund*innen und liebe Freund*innen von Uslar & Rai! Wir sind sehr froh, rechtzeitig vor der Bundestagswahl eine aufbruchsbereite, überzeugende Umweltaktivistin und einen besonnen aber nicht minder aufbruchsbereiten Moderator willkommen zu heißen: die Mit-Autorin des Bestsellers „Ihr habt keinen Plan“ FRANZISKA HEINISCH mit ihrem neuen Buch WIR HABEN (K)EINE WAHL – Ein Manifest gegen das Aufgeben, moderiert von MATHIAS GREFFRATH (Deutschlandfunk, taz. u. a.) Donnerstag, den 23. September 2021 19:30 Uhr Eintritt: 12,- Euro Getränke gehen aufs Haus   Da…
mehr erfahren

Lukas Rietzschel moderiert von Marion Brasch!

Liebe Kund*innen, liebe Freund*innen von Uslar & Rai, wir glauben es selbst noch nicht ganz: ES GEHT WIEDER LOS! Und zwar mit keinem geringeren als dem schlauen und – vor allem, wenn es um ostdeutsche Biographien und Familiengeschichten geht – ungemein gefragten Lukas Rietzschel mit seinem neuen Roman Raumfahrer Moderiert von der zu Recht ebenso gefragten Marion Brasch am Freitag, den 20. 8. 2021 um 19.30 Uhr Eintritt: 12,– bei uns im Laden Getränke sind wie immer inbegriffen. Tickets Da…
mehr erfahren

Ferienlektüre!

Liebe Kund*innen von Uslar & Rai, dies wird die hoffentlich letzte Veranstaltung sein, die wir coronabedingt OHNE Live-Publikum durchführen müssen. Das tut uns umso mehr leid, als eine großartige Vorleserin mit von der Partie sein wird: Tessa Mittelstaedt! Wir freuen uns daher wie Bolle auf die Veranstaltung, auch wenn sie „nur“ live gestreamt wird, bzw. später in der Mediathek abrufbar ist. Wer teilnehmen möchte, kann das gerne über diesen Link tun. Herzlich, Uslar & Rai & Kapell  …
mehr erfahren

IDENTITÄT

Liebe Kund*innen! Endlich wieder eine Veranstaltung! Zwar noch immer ohne Publikum, dafür live gestreamt aus dem Palais Populaire oder später abrufbar in der Mediathek. Wir freuen uns auf euch!  …
mehr erfahren

West-Berlin!

Liebe Kund*innen von Uslar & Rai! Wir haben schon richtige Entzugserscheinungen, weil wir so lange keine Veranstaltungen mehr durchführen können. Umso mehr freuen wir uns, am 25.2. online und live aus dem Palais Populaire zu senden. Anlässlich der laufenden Ausstellung mit Werken von K. H. Hödicke veranstalten wir dort einen literarischen Abend zum Thema WEST-BERLIN in den 80ern. Als special guest erwarten wir Anna Thalbach! Hier der Link zur Veranstlatung. Seien Sie dabei, auch wenn Sie nicht dabei sein können! …
mehr erfahren

Uslar & Rai – Die Shortlist!

Die Shortlist! Wer sich ansehen möchte, wie Uslar & Rai im Palais Populaire die Shortlist des Deutschen Buchpreises 2020 vorstellen, kann das sehr gerne hier tun. Dort findet ihr jedes Buch in der Einzelkritik. Achtung: Die Textpassagen werden gelesen vom großartigen Dietmar Wunder! Viel Vergnügen wünschen: Uslar & Rai…
mehr erfahren

Jonathan Coe – Middle England

Jonathan Coe hat einen neuen, umfassenden Familiengesellschaftsbrexitroman geschrieben, der einen endlich wirklich verstehen lässt, was in England seit 2010 passiert ist und wie es dazu kommen konnte. Ausgesprochen unterhaltsam ist er obendrein. MIDDLE ENGLAND Die Süddeutsche schreibt: „… die bisher beste Bestandsaufnahme einer Epoche, in der ein Land erst den Kopf und dann komplett die Orientierung verlor.“ Am Freitag, den 13.3., ist Jonathan Coe bei Uslar & Rai zu Gast, moderiert vom großartigen Bernhard Robben. Die deutschen Lesepassagen übernimmt Edgar…
mehr erfahren

Eigentlich wollte ich keine Kohlrüben kaufen

Am Freitag, den 21.2., stellt Anders Haahr Rasmussen bei Uslar & Rai seinen Roman „Eigentlich wollte ich keine Kohlrüben kaufen“ vor. Wir treffen Amanda, Anfang 30, Vegetarierin und Soziologin, in ihrer Küche in Brooklyn. Während des Kochens reflektiert sie über ihr privates Leben, Liebschaften und Freunde sowie das Zeitgeschehen und die Gesellschaft, in der wir leben. Als Leser*innen sind wir von der Vielfalt ihrer Urteile vor den Kopf gestoßen und erliegen dennoch ihrem Charme. „Eigentlich wollte ich keine Kohlrüben kaufen“…
mehr erfahren
  1. Seiten:
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7