Sarah Wiener – Gerichte, die die Welt veränderten

Wussten Sie, dass Julius Cäsar seinen endgültigen Sieg über die Gallier ausgerechnet mit einem Wildschweinbraten feierte?
Oder, dass es bei der mondänsten Party New Yorks, die Truman Capote 1966

für seine Verlegerfreundin Kay Graham gab, außer Champagner nur schlichtes Hühnerfrikassee gab?
Möchten Sie wissen, was Tito sich dabei dachte, als er Sophia Loren Topfenstrudel servieren ließ? Und was wohl bedeutete ein Festmahl für den Reggae-Gott Bob Marley??
Diesen und anderen brennend interessanten Fragen geht die gefeierte Köchin (und Biobäuerin und Fernsehstar und natürlich Gastronomin) Sarah Wiener mit Begeisterung für Klatsch und sonstige historische Details auf sehr unterhaltsame Weise nach. Und natürlich gibt es anschließend immer das entsprechende Originalrezept – nicht ohne hilfreiche Anmerkungen der Profiköchin.
Lesens-und nachkochenswert findet das
Katharina.
Bestellen geht hier.